29. Oktober 1997

EU: Förderung des ländlichen Raumes auch nach 2000

Themen: Archiv — info @ 09:10

Brüssel (agrar.de) – Die Förderung des ländlichen Raumes gehört auch nach der Jahrtausendwende zu den Prioritäten der europäischen Regionalpolitik. Das teilt die Bonner Vertretung der EU-Kommission vor dem Hintergrund der 1999 auslaufenden Gemeinschaftsinitiative LEADER mit.

Grundzüge einer neuen Gemeinschaftsinitiative für den Zeitraum 2000-2006 werden die 800 Projektträger und 200 Vertreter aus Politik und Verwaltung vom 9.-11.1997 in Brüssel erarbeiten. Mit den Gemeinschaftsinitiativen will die Kommission innovative Projekte auf dem Land fördern.




   (c)1997-2017 @grar.de